Blogs und die Gefahr einer Abmahnung

Im Interview mit WordPress Deutschland erklärt Anwalt Thomas Schwenke, worauf man als Blogger in Deutschland zu achten hat, um nicht abgemahnt zu werden.

Muss man ein Impressum haben? Was steht in der Datenschutzerklärung? Was sind die häufigsten Abmahngründe? Und vor allem: Wie kann man sich davor schützen? Wichtige Fragen zum Thema Bloggen und die Gefahr einer Abmahnung beantwortet Anwalt Thomas Schwenke hier.

Tipps zum Medienrecht für Blogger

Credit: Michael Porter at The Libraryman Blog, Copyright: Creative Commons

Das amerikanische Studentenzentrum für Presserecht, Student Press Law Center (SPLC), bietet auf seiner Homepage Ressourcen zur Medienethik und zum Medienrecht.

Weitere lesenswerte Tipps zum Medienrecht für Blogger finden sich bei der Electronic Frontier Foundation (EFF).

Creative Commons informiert auf seiner Webseite über unterschiedliche Nutzungsrechte für digitale Inhalte.

Zum Download: Super Broschüre über Urheberrecht im Internet

Zum Download: Super Broschüre über Urheberrecht im Internet – u. a. zum Thema „Nutzung fremder Inhalte auf der eigenen Website“. Die Plattform iRights.info hat in Kooperation mit der EU-Initiative klicksafe eine neue Broschüre für Schulen und Weiterbildungseinrichtungen aufgelegt. Das von Dr. Till Kreutzer konzipierte Unterrichtsmodul bietet Hintergrundinformationen, konkrete Fallbeispiele, Arbeitsblätter und methodisch-didaktische Hinweise zu rechtlichen Problemen in der Online-Kommunikation.

Hier geht’s zu der Broschüre „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt. Downloaden, tauschen, online stellen – Urheberrecht im Alltag“